Anmelden  |   Neu registrieren    


Holzlasuren Außenbereich

Arbeitsanweisung für Naturhaus Holzlasuren

 


Mit dieser Anleitung erhalten Sie wichtige Tipps für die Behandlung von Fenstern, Türen, Tore, Fassadenverkleidungen und Holz Ausstattungsgegenstände aus heimischen Holzarten im Außenbereich.

 

 

Material:


Naturhaus Imprägniergrund

Naturhaus Holzlasuren - für individuelle Farbtöne sind die Holzlasuren untereinander mischbar

Naturhaus Verdünnung für Öle (ebenso für die Reinigung von Arbeitsgeräten, zum Entharzen und für die Pinselaufbewahrung
   (nicht in Wasser aufbewahren) einsetzen

Naturhaus Holzlasur farblos - kann zur Farbeinstellung von deckenden Holzlasuren und zur Auffrischung farblich intakter Oberflächen
   sowie im Innenbereich eingesetzt werden. Mangels UV-Schutz ist Holzlasur farblos für den Außen-Oberflächenaufbau maßhaltiger
   Holzbauteile wie Fenster, Türen und Tore nicht zulässig.



Arbeitsgeräte:

 

für die Verarbeitung auswählen, persönliche Schutzausrüstung:

 

-  Schutzbrille, Haushaltshandschuhe sind Pflicht!

-  Kunststofffarbwanne, Kunststoffbecher o. ä.

-  Flachpinsel, Breite nach zu streichender Fläche wählen, Rundpinsel, für Fensterfalze, .-ecken

-  Torktücher, Lappen

-  Rührstab

-  Schwing-, Exzenter-, oder Rotexschleifer

-  Schleifklotz für den Handschliff

-  Schleifpapier Körnung 150, 180

 

 

Holzvorbereitung:

 

 

-  Letzter Feinschliff Körnung 150 keine Stahlwolle einsetzen

-  Harzreiche Hölzer wie Lärche, Kiefer, Pinie mit Verdünnung gut abwaschen

 

 

Grundierung:



Naturhaus Imprägniergrund

-  Auftragsmenge 50-70 ml/m² je nach Holzart

-  Mit Pinsel satt auftragen und gleichmäßig verteilen

-  matte Stellen sättigen/nicht abwischen; Ziel gleichmäßig dünner Ölfilm

- Trocknung 12-16 Std. besser über Nacht, Folgeanstrich nur auf trockener Oberfläche ausführen.

 

 

1. Holzlasurbeschichtung:

 

 

-  Glättschliff Körnung 150

-  Holzlasur gut aufrühren

-  Auftragsmenge: 50 - 60 ml/m²

-  Mit Pinsel satt auftragen und gleichmäßig verstreichen, nicht abwischen

-  Trocknung 8-12 Std. besser über Nacht

 

 

2.  Holzlasurbeschichtung:

 

 

-  Auftragsmenge: 50 – 60 ml/m²

-  Mit Pinsel satt auftragen und gleichmäßig verstreichen, nicht abwischen

 

Für diese Arbeitsanweisung sind die Technischen Merkblätter hinzuziehen, weitere Informationen unter „Holzlasuren Wissenswertes“

Suchbegriffe für Zusatzinfos im Internet Dauerhaftigkeitsklassen (natürliche Dauerhaftigkeit ohne Holzschutz) Gebrauchsklasse (Holzschutz) Anforderungen

 

Dieses Arbeitsanweisung hat beratende Funktion und basiert auf sorgfältigen Untersuchungen nach dem heutigen Stand der Technik. Alle Angaben über die Eignung, Verarbeitung und Anwendung unserer Produkte, technische Beratung und sonstige Angaben erfolgen nach bestem Wissen, befreien alle Kunden bzw. Anwender jedoch nicht von eigenen Prüfungen und Versuchen. Wir haften nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit unsererseits. (Version 002 / Februar 2016)