Anmelden  |   Neu registrieren    


Anleitungen Holz Außen

Naturhaus Holzfrisch Arbeitsanweisung

 



Grundreinigung und Entfernung vergrauter Altoberflächen von Fenstern, Türen, Toren, Treppen, Fassadenteilen und Gartenmöbeln. Ebenso geeignet für Ausstattungsgegenstände aus Holz sowie entfernen von Algen- und Moosbewuchs von Terrassenböden aus Marmor, Natur- und Kunststein, Fassadensockeln und anderen Baustoffen und Bauteilen. Entfernen von Rostflecken und zum Bleichen geeignet.

 

 

Material:

 

- Naturhaus Holzfrisch, Art.Nr. 09200, lesen Sie dazu das technische Merkblatt!

 


Arbeitsgeräte

 

für die Verarbeitung auswählen, rote Schrift = persönliche Schutzausrüstung:

 

-  Schutzbrille, Haushaltshandschuhe

-  Kunststoffeimer, Kunststoffwanne, o. ä. keine Metallgefäße verwenden, keine Stahlwolle einsetzen; Metalloberflächen schützen.

-  Abbeizpinsel (Pinsel mit Kunststoffmanschette), Haushaltsschwamm

-  Putzlumpen, Tücher/Lappen

-  Wurzel-/Nylonbürste, Schrubber, Wischmopp

-  Floormac oder Einscheiben-Bodenmaschine (EBM) > 40 Kg, wenn möglich mit Zusatztank

-  Padmitnehmer + Grünem Superpad, reicht beidseitig für eine Gesamtfläche von ca. 30 m²/Pad

-  Nasssauger

-  Gartenschlauch

-  Schwing-, Exzenter-, oder Rotexschleifer + grünes Pad für Ränder, senkrechte und/oder kleine Flächen

 

 

 

 

Herstellung der Reinigungsflotte:

 

 

1 l Holzfrisch auf 5 l warmen Leitungswassers reicht für eine Flächenreinigung von ca. 50 m². Je nach Verschmutzungsgrad kann die Dosierung erhöht oder reduziert werden. Mischungsverhältnis darf höchstens 1:1 sein. Anstrichprobe durchführen!

 

 

 

Große Flächen bearbeiten

 

 

Floormac oder EBM mit Zusatztank und Padmitnehmer

 

- Padmitnehmer unter die EBM arretieren auf grünes Superpad stellen, Reinigungsflotte in den Zusatztank füllen. Ventil öffnen und die
  Bodenfläche in Faserrichtung abfahren, die Bodenfläche soll gut nass sein.

- Den angelösten, flüssigen Schmutz so schnell wie möglich mit dem Nasssauger vom Boden abnehmen. Nicht auftrocknen lassen.

- Die Fläche mit der EBM nicht trocken fahren, der Schmutz wird sonst wieder eingearbeitet und der Nasssauger hat Probleme
  den Schmutz zu entfernen.

 

Kein Zusatztank

 

- Die Reinigungsflotte mit Wischmopp großzügig aufbringen und verteilen

- EBM mit Padmitnehmer und grünes Superpad s.o.

- Die Vorgehensweise dann wie oben, hier besteht die Gefahr den angelösten Schmutz durch Reibungswärme trocken zu fahren,
  Sie brauchen etwas mehr von der Wischflotte.

 

 

 

Kleine Flächen und keine Maschine sowie Einsatz auf allen anderen oben genannten Flächen.

 

 

- Die Reinigungsflotte mit Wischmopp, Schwamm oder Abbeizpinsel großzügig aufbringen und verteilen.

- Mit Schrubber oder Wurzel-/Nylonbürste reinigen.

- Angelösten Schmutz nicht auftrocknen lassen.

- Ränder oder schwer zugängliche Bereiche mit kleiner Wurzelbürste bearbeiten.

- Schmutz am besten mit Nasssauger abheben, oder mit Putzlumpen aufnehmen, wenn möglich mit Gartenschlauch abspritzen.

 

 

Eventuell den Arbeitsgang wiederholen. Unmittelbar nach der endgültigen Reinigung den Boden mit sauberem Leitungswasser, abspritzen oder nachwischen und trocknen lassen. Es folgt nun der Aufbau der gewünschten Oberfläche.


Diese Arbeitsanweisung hat beratende Funktion und basiert auf sorgfältigen Untersuchungen nach dem heutigen Stand der Technik. Alle Angaben über die Eignung, Verarbeitung und Anwendung unserer Produkte, technische Beratung und sonstige Angaben erfolgen nach bestem Wissen, befreien alle Kunden bzw. Anwender jedoch nicht von eigenen Prüfungen und Versuchen. Wir haften nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit unsererseits. (Version 002 / Februar 2016)