Anmelden  |   Neu registrieren    


Pigmentbestimmung

Pigmentbestimmung mit dem Micro Brenner


 

 

Mit einem einfachen Test ist es möglich, mineralische von organischen Pigmenten zu unterscheiden. Benötigt werden: ein Löffel, ein Micro-Brenner (Sturmfeuerzeug) und das zu untersuchende Pigment.



Erkennen von Mineralpigmenten

 

Etwas Pigment auf einen Löffel geben und mit dem Brenner einige Sekunden erhitzen bis das Pigment glüht. Wenn nach Erlöschen der Flamme kein Rauchfähnchen aufsteigt und kein Geruch wahrzunehmen ist, handelt es sich um ein Mineralpigment. Eine Unterscheidung zwischen Erd- und künstlichen Mineralpigmenten, bzw. giftigen und ungiftigen Pigmenten ist so jedoch nicht möglich. Verändert sich der Farbton des Pigmentes nach dem Brennen in Richtung rot oder braun, ist das Pigment eisenhaltig. Manche Mineralpigmente sind temperaturstabil und zeigen keinerlei Farbveränderung beim Erhitzen: z. B. Spinelle, Chromoxidgrün. Ultramarinviolett wird beim Erhitzen blau. Ultramarinblau scheidet unter Einwirkung der blauen Flamme gelben Schwefel ab. Titanweiß erscheint im heißen Zustand gelb und wird bei Abkühlung wieder weiß.
Nickeltitangelb wird beim Erhitzen orange, beim Abkühlen wieder gelb. Giftiges Bleiweiß geht schon bei Temperaturen ab 230°C in die hellgelbe giftige Bleiglätte über.



Erkennen von organischen Pigmenten

 

Bei Kontakt der Flamme mit dem Pigment entsteht sofort weißliche Asche bzw. ein teerartiger Sud. Bei Erlöschen der Flamme steigt Rauch auf. Ein strenger bis beißender Geruch (verschmortes Plastik) ist wahrnehmbar.

 

 

kreidezeit naturfarben pigmentbestimmung 1               Brennen von Ocker gelb
 
 
 
 
 
kreidezeit naturfarben pigmentbestimmung 2            Ocker gelb, nach dem Brennen rot (roter Ocker!)
 
 
 
 
 
kreidezeit naturfarben pigmentbestimmung 3             Umbra grün, Zypern, nach dem Brennen rotbraun (gebrannte Umbra)
 
 

 

kreidezeit naturfarben pigmentbestimmung            Brennen von Kalkechtrot
 
 
 
 
 
kreidezeit naturfarben pigmentbestimmung             Kalkechtrot mit weißgrauer Asche
 
 
 
 
 
kreidezeit naturfarben pigmentbestimmung             Kalkechtviolett mit weißer Asche und aufsteigendem Rauch