Anmelden  |   Neu registrieren    


Wandlasuren Lasurtechnik

In absteigender Reihenfolge
pro Seite
In absteigender Reihenfolge
pro Seite

Wandlasuren sind farblich pigmentierte, jedoch nicht deckende, durchscheinende Anstriche. Sie beleben Flächen, die vorher ausdrucksarm und eindimensional gewirkt haben. Das ist keine Zauberei, sondern eine Frage der Wahrnehmung: Die übereinander liegenden transparenten Lagen tricksen das Auge aus und verleihen der Wand eine neue Tiefe.

Die Lasur wird in der Regel auf möglichst helle, idealerweise weiße Untergründe aufgetragen. So erlebt die Lasur beste Farbbrillianz und Plastizität. Für ein charakteristisches Erscheinungsbild eignen sich vorzugsweise feinkörnige wasserfeste Untergründe wie z. B. Sumpfkalkfarbe -gefüllt-, Kalkglätte und Kalkhaftputze, GekkkoSOL FEINund VOLL-Korn.